Aktuelle Hinweise zu unseren kirchlichen Veranstaltungen 12/2020

Gottesdienste finden an den Sonn- und Feiertage in der Kirche statt.
Bitte lesen Sie dazu die Informationen unter „Gottesdienste“.

Taufen, Trauungen und Bestattungsgottesdienste können in der Kirche unter den gleichen Schutzbestimmungen wie die Gottesdienste stattfinden.

Bestattungen sind ab jetzt nur im engsten Familienkreis möglich. In einem Schreiben des Bayer. Staatsministeriums vom 11.12.2020 wird der „engste Familienkreis“ so definiert:
Der „engste Familienkreis“ umfasst jedenfalls Verwandte und Verschwägerte des Verstorbenen im ersten und zweiten Grad sowie den Ehegatten/Lebenspartner beziehungsweise nichtehelichen Lebensgefährten des Verstorbenen.“
Diese Begrenzung auf den „engsten Familienkreis“ gilt sowohl für den Trauergottesdienst in der Kirche als auch für die Beisetzung auf dem Friedhof.

Wenn ein Angehöriger zuhause stirbt und eine Aussegnung gewünscht wird, dann kann auch hier nur im „engsten Familienkreis“ Abschied genommen werden. Es müssen dabei zwischen den einzelnen Hausständen 1,50 m Abstand gehalten werden. Das ist in der Regel nur bei einem sehr kleinen Personenkreis im Haus möglich. Kann der Abstand im Haus nicht eingehalten werden, erfolgt die Aussegnung im Freien vor dem Haus.

Die Bestatter können Auskunft über die jeweils aktuellen Regelungen geben.

Gruppen und Kreise oder andere Veranstaltungen in den Gemeindehäusern fallen zurzeit aus.

Konfirmanden- und Präparanden können sich bis auf weiteres nicht treffen. Per E-Mail an die Eltern werden alle informiert, wenn Treffen wieder geplant werden.

Für Seelsorge können Sie sich gerne weiterhin ans Pfarramt wenden. Tel. 43384

Abendmahl für Kranke oder auch für andere Einzelpersonen, die es empfangen möchten, versuchen wir unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen möglich zu machen. Bitte wenden Sie sich dazu an Pfarrer Amarell, Tel. 43384

Besuche zuhause bei Geburtstagen oder anderen Anlässen sind nicht möglich. Der Pfarrer bzw. der Besuchsdienst wird sich telefonisch bei Ihnen melden, soweit uns die Telefonnummern bekannt sind.
Oder wir läuten an der Haustür, um ein Geschenk und einen Gruß zu überreichen, kommen aber nicht ins Haus.

Spenden für unsere Kirchengemeinde können Sie entweder überweisen oder im Pfarramt abgegeben (Klingeln oder Briefkasten). Wer möchte, dass seine Spende abgeholt wird, bitte im Pfarramt anrufen, Tel. 43384.

Bankverbindung:
Evang. Kirchengemeinde Trogen
Sparkasse Hochfranken
DE29 7805 0000 0222 7488 32
Bitte auch angeben, für welchen Zweck (z.B. „Orgel“ oder „für wo am nötigsten“) Sie spenden wollen.

Unsere Kirche bleibt tagsüber geöffnet, um persönlich in der Stille beten zu können.

Solche Einschränkungen im Gemeindeleben treffen uns sehr. Wir bleiben im Gebet verbunden. Bitte beten Sie auch immer wieder mit für unsere Kranken, für unser Land und für alle, die jetzt besonders leiden müssen.

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2. Tim 1,7